News

Aktuelles
01.07.2020

MADSACK Mediengruppe: Benjamin Schrader wird zum weiteren Konzerngeschäftsführer berufen

Benjamin Schrader wird zum 01.10.2020 in die Konzerngeschäftsführung der MADSACK Mediengruppe berufen. Als Chief Operating Officer (COO) wird der 41-Jährige für das operative Geschäft der Mediengruppe verantwortlich sein. Zudem wird er die wichtigen Wachstumsfelder Post und Reisen verantworten.

01.07.2020

Mindestlohn soll bis 2022 über 10 Euro steigen

Der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland soll bis Mitte 2022 über die Marke von 10 Euro steigen. Das empfiehlt die zuständige Kommission in einem Beschluss, der auch der schwierigen Lage wegen der Corona-Krise Rechnung tragen soll.

29.06.2020

Niedersachsen: Neue Zentralstelle zur Bekämpfung von Hasskriminalität im Netz

In Niedersachsen nimmt am 1. Juli eine neue Zentralstelle zur Bekämpfung von Hasskriminalität im Internet die Arbeit auf. Sie ist bei der Staatsanwaltschaft Göttingen angesiedelt. Zur Hasskriminalität zählen politisch motivierte Straftaten, die auf Vorurteilen des Täters beruhen, zum Beispiel antisemitische oder islamfeindliche Bedrohungen und Beleidigungen.

26.06.2020

Börsenverein Landesverband Nord: Volker Petri folgt auf Carola Markwa

Volker Petri (53) übernahm zum 1. März 2020 die Geschäftsführung im Landesverband Nord des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Er trat damit die Nachfolge von Carola Markwa an. Carola Markwa (61) scheidet zum 30. Juni 2020 auf eigenen Wunsch aus. Mehr als 1.000 Unternehmen des herstellenden und verbreitenden Buchhandels aus fünf norddeutschen Bundesländern sind im Landesverband Nord des Börsenvereins organisiert; darunter aus Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Quelle: boersenblatt.net

26.06.2020

Ella Wassink wird neue Hauptgeschäftsführerin des DJV

Die Politologin Ella Wassink (52) wird zum 1. November 2020 in die Geschäftsführung des Deutschen Journalisten-Verbands einsteigen.

26.06.2020

Google zahlt für Inhalte von FAZ, Spiegel, Zeit und weiteren Medien

Google will offenbar erstmals für Verlagsinhalte zahlen und kündigt an, Lizenzen für hochwertige journalistische Inhalte erwerben zu wollen und diese zunächst bei Google News und Discover zu präsentieren. Das Programm startet zunächst als Test in Deutschland, Australien und Brasilien.

26.06.2020

Schmähbriefe auf gefälschten Briefbögen der „Braunschweiger Zeitung“

Auf Briefbogen, die dem Original-Briefbogen der „Braunschweiger Zeitung“ nachempfunden sind, werden zurzeit Briefe verschickt, die Schmähungen sowie volksverhetzende Inhalte haben. In einem Brief wurde der Eindruck erweckt, ein Redaktionsmitglied wolle sich Vorteile bei der Bewirtung einer privaten Festgesellschaft verschaffen. Die Adressatenliste dieser gefälschten Briefe reicht vom Restaurant über den Bischof von Hildesheim bis hin zur Botschaft der Türkei in Berlin.

Offensichtlich, so Chefredakteur Armin Maus, soll der Ruf der Zeitung beschädigt werden. Der Verlag hat Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt.

Quelle: „Braunschweiger Zeitung“

19.06.2020

Theodor-Wolff-Preis für Redakteur des „Mindener Tageblatt“

Der Journalistenpreis der deutschen Zeitungen, der Theodor-Wolff-Preis, wird vom Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV) ausgeschrieben und ist mit fünf gleichrangigen Preisen à 6.000 Euro dotiert.

12.06.2020

Zeitungsgruppe Ostfriesland gründet Reiseveranstalter

Die Zeitungsgruppe Ostfriesland (ZGO) hat gemeinsam mit der Papenburger Sea Side Story GmbH den neuen Reiseveranstalter Lighthouse Travel GmbH gegründet. „Ein Reiseveranstalter aus der Region für Reiseteilnehmer aus der Region“, erklärt Robert Dunkmann, Geschäftsführer der Zeitungsgruppe Ostfriesland. „Wir wollen gemeinsam besondere Reiseerlebnisse schaffen, ohne zu exklusiv oder zu teuer zu sein.“ Ziele werden neben Deutschland und Europa auch vereinzelt Fernreisen sein. Busreisen, Flusskreuzfahrten oder auch Kurzreisen zu besonderen Veranstaltungen sollen angeboten werden.

Quelle: „Ostfriesen-Zeitung“

 

09.06.2020

sh:z und Förde Show Concept (fsc) veranstalten Autokino und Autodisco

Gemeinsam mit Förde Show Concept (fsc) veranstaltet der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (sh:z) seit dem 13. Mai 2020 auf dem Gelände vor der Flens-Arena in Flensburg ein Autokino. Jeweils von Mittwoch bis Sonntag (Start 22:22 Uhr) werden die unterschiedlichsten Kinofilme gezeigt.

zurück
vor