News

15.11.2019

„Landeszeitung für die Lüneburger Heide“ ruft Leserbeirat ins Leben

Die Landeszeitung für die Lüneburger Heide sucht ab sofort engagierte Leser der LZ für ein neues Gremium aus Ehrenamtlichen, das die Arbeit der Redaktion begleiten und in Streitfällen vermitteln soll. Die LZ stellt sich Fragen wie: Welche Themen interessieren die Leser, über die in der LZ aber nichts oder nur selten zu lesen ist?

15.11.2019

RND-Vize-Chef Repinski wechselt zu Steingarts Medien-Startup

Der Hauptstadtbüroleiter und stellvertretende Chefredakteur des RedaktionNetzwerks Deutschland (RND), Gordon Repinski, wechselt zum Medien-Startup des Journalisten Gabor Steingart, Media Pioneer Publishing in Berlin. Repinski verlasse spätestens Ende 2020 das Unternehmen, bestätigte der Vorsitzende der Konzerngeschäftsführung der Madsack Mediengruppe, Thomas Düffert.

15.11.2019

NWZ-App #moin informiert über das Wichtigste aus dem Oldenburger Land

Der Nachrichten-Überblick #moin der NWZ-App wird den Newsletter über Whatsapp ablösen. Dreimal täglich gibt der neue Dienst einen aktuellen Nachrichtenüberblick aus der Region. In einer Umfrage unter den Empfängern des Whatsapp-Newsletters haben sich über 2000 Nutzer für einen Nachrichten-Überblick innerhalb der NWZ-App als Nachfolge ausgesprochen. Mit #moin kommt die NWZ diesem Wunsch nun dreimal bzw. am Wochenende einmal täglich nach.

Quelle: „Nordwest-Zeitung“

08.11.2019

„Die wichtigste Zeit für guten Journalismus ist jetzt“ – Gemeinsame Kampagne der Zeitungen in Baden-Württemberg

Die Zeitungen in Baden-Württemberg haben am 6. November 2019 eine landesweite Kampagne gestartet, die die Leistungen des Journalismus für die Gesellschaft in den Fokus rücken soll. Mehr als 40 regionale Tageszeitungen erschienen mit der gemeinsamen Schlagzeile "Die wichtigste Zeit für guten Journalismus ist jetzt" und einem ganzseitigen Bekenntnis der jeweiligen Redaktion zum Qualitätsjournalismus. Die Botschaft: „Damit Sie klarsehen, schauen wir genauer hin.“

08.11.2019

Absenkung der Umsatzsteuer für digitale Presse

Der Bundestag hat in 2. und 3. Lesung das Jahressteuergesetz verabschiedet, das auch die Absenkung der Umsatzsteuer für digitale Presse enthält.

Die Zeitungsbranche hat lange darauf gewartet. Nun könnten aufgrund der unermüdlichen Versuche der Landesverbände und des BDZV umfassende  steuerliche Privilegierungen für die Zeitungen realisiert werden. Im ursprünglichen Entwurf war nur das E-Paper genannt.

01.11.2019

Xcellence Award für NOZ MEDIEN: Onventis verleiht Preis auf Fachkonferenz Xchange

Bei der jährlichen Fachkonferenz Xchange der Firma Onventis wurden Ines Freking und Thomas Hoppe aus der Abteilung „Einkauf“ der NOZ MEDIEN der Xcellence Award 2019 verliehen. Der Preis wurde dem Team für die innovative Ausgestaltung der Prozesse zur Einführung der Beschaffungsplattform „biwa“ überreicht.

01.11.2019

Nur „good news“ - Sonderausgabe der „Landeszeitung für die Lüneburger Heide“

Am 30. Oktober 2019 ist die „Landeszeitung für die Lüneburger Heide“ in Stadt und Landkreis Lüneburg mit zwei Ausgaben erschienen. Neben der Tageszeitung gab es im Laufe des Tages, verteilt mit der Anzeigenzeitung „Lünepost“, eine kostenlose Sonderausgabe - nur mit positiven Nachrichten.

24.10.2019

„Landeszeitung für die Lüneburger Heide“ sucht Lesepaten

Die „Landeszeitung für die Lüneburger Heide“ (LZ) hat die Aktion Clever-Paten gestartet. Die LZ sucht Unternehmen, Stiftungen, Verbände, Familien oder Einzelpersonen als Paten, um gezielt jungen Leuten einen Zugang zu gut recherchierten Informationen zu ermöglichen.

24.10.2019

Presserat aktualisiert Verhaltensgrundsätze zur Finanzmarktberichterstattung

Der Deutsche Presserat hat seine Verhaltensgrundsätze zur Finanzmarktberichterstattung aktualisiert, die Journalisten als Leitfaden dienen sollen. Die Verhaltensgrundsätze regeln u. a. den redaktionellen Umgang mit Insiderinformationen oder möglichen Interessenkonflikten und setzen Standards für eine unabhängige, nicht-manipulative Berichterstattung über Börsenkurse und Referenzwerte.

24.10.2019

Marcel Auermann wird Chefredakteur der Verlagsgruppe Hof/Coburg/Suhl/Bayreuth

Marcel Auermann (42) wird zum 1. Januar 2020 Chefredakteur der Verlagsgruppe Hof/Coburg/Suhl/Bayreuth. Marcel Auermann war nach seinem Volontariat bei der „Heilbronner Stimme“ dort zwölf Jahre als Redakteur in verschiedenen Funktionen tätig, zuletzt als verantwortlicher Redakteur u.a. in den Ressorts Wirtschaft und Politik.

zurück
vor