Zweiter HAZ-Kiosktag

Die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ (HAZ) hatte am 3. August 2019 erneut gemeinsam mit Partnern wie der Gilde-Brauerei dazu aufgerufen, die Kioskkultur in Hannover mit künstlerischen Aktionen an und in den einzelnen Verkaufsbuden zu feiern. Zahlreiche Kioskbetreiber und Künstler beteiligten sich beim zweiten HAZ-Kiosktag in Hannover. Mit dem Event soll auf die Bedeutung der
Kioskkultur aufmerksam gemacht und die Kioske als Treffpunkte in der Nachbarschaft gestärkt werden. HAZ-Redakteur und Koordinator Jan Sedelies weiß um die Bedeutung der Kioskkultur für die Stadt: „Kioske bieten immer auch Raum für Nachbarschaft und den persönlichen Austausch. Wir möchten die Menschen in Hannover einladen, an ihrem Kiosk des Vertrauens mit Besitzern und Nachbarn ins Gespräch zu kommen oder auch einmal neue Kioske kennenzulernen.“

Kioskbetreiber und Künstler boten zahlreiche Lesungen, Ausstellungen, Kinderprogramm und kleine Konzerte, von denen die meisten Angebote kostenlos waren.

Quelle: „Hannoversche Allgemeine Zeitung“