mh:n MEDIEN und falkemedia gründen Joint-Venture Regio Nord GmbH

mh:n MEDIEN und falkemedia bündeln ihr regionales Magazingeschäft mit einem Print‐Portfolio von insgesamt 25 Special‐Interest‐Titeln und Stadtmagazinen sowie den beiden Onlineportalen „Sylt Fräulein“ und „Förde Fräulein“ zukünftig in dem Gemeinschaftsunternehmen Regio Nord. Die Gründung des Gemeinschaftsunternehmens steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt. Das Magazingeschäft der mh:n MEDIEN konnte in den vergangenen Jahren stetig ausgebaut werden. 2019 wird die Auflage der überwiegend in Schleswig‐Holstein verbreiteten Special‐Interest‐Magazine wie „LandGang“ und „Sylt Magazin“ sowie vielfältigen Stadtmagazinen eine Auflage von rund 2,45 Mio. betragen. Seitens falkemedia werden die Stadtmagazine für Kiel und Rendsburg mit einer Auflage von rund 0,7 Mio. Exemplaren in das Joint Venture eingebracht. Hinzu kommen die Onlineportale „Sylt Fräulein“ und „Förde Fräulein“. Die überregionalen Magazine vom Medienhaus falkemedia sind von der Kooperation nicht betroffen.

„Für uns ist das Joint Venture mit falkemedia ein wichtiger Schritt mit der Chance, unser Magazingeschäft weiter auszubauen und um digitale Produkte zu erweitern“, so Axel Gleie, Geschäftsführer der mh:n MEDIEN.

Quelle: Pressemitteilung NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN