Publizistik-Preis „Alter“ für Anna Petersen von der „Landeszeitung für die Lüneburger Heide“

Die Autorin Anna Petersen ist mit einem weiteren Journalistenpreis ausgezeichnet worden. Die 25-Jährige gehört mit ihrem Artikel „Und dann kam Peter“ zu den drei Preisträgern des Publizistik-Preises „Alter“. In ihrem am 5. Mai 2018 erschienenen Text beschreibt sie, wie sich in einem Altenheim die Liebe zwischen zwei Männern entwickelt. Neben ihr wurden die NDR-Journalisten Domenica Berger und Julian Amershi sowie Miriam       Opresnik vom Hamburger Abendblatt ausgezeichnet. Insgesamt wurden 135 Beiträge eingereicht. Die ersten Preise sind mit jeweils 1000 Euro dotiert. Der Publizistikpreis „Alter“ ist eine Initiative des Meyer-Hentschel Instituts und der Feier@bend Online Dienste für Senioren. Die dreiköpfige Jury wird angeführt von der ehemaligen Bundesfamilienministerin und Altersforscherin Prof. Dr. Ursula Lehr.

Anna Petersen bekam erst vor wenigen Tagen den dritten Preis beim niedersächsischen Inklusionspreis Medien des Sozialverbandes Deutschland (SoVD). Petersen, die nach ihrem Studium ab September Redakteurin der Landeszeitung wird, gehört auch zu den aktuellen „Top 30 unter 30“ des Branchendienstes „MediumMagazin“. Das Magazin würdigt mit dieser Aktion junge Talente im Journalismus.

Der Artikel „Und dann kam Peter“ steht im Internet unter www.landeszeitung.de

Quelle: Landeszeitung für die Lüneburger Heide