„Nordsee-Zeitung“ startet Internet-Ausbildungsplattform NORDSTARTER

Am 1. Juni, ist die Internet-Ausbildungsplattform NORDSTARTER der „Nordsee-Zeitung“ an den Start gegangen. Sie soll dabei helfen, freie Lehrstellen im Norden zu vermitteln. NORDSTARTER bietet den Schülern und Jugendlichen zahlreiche Informationen rund um die Themen Bewerbung, Ausbildung und Erfahrungsberichte von anderen Azubis. Umgekehrt können sich Ausbildungsbetriebe aus Bremerhaven und Umgebung den potentiellen Bewerbern präsentieren und auch Bewerbungen auf unkonventionellem Wege, etwa per Smartphone-Video in 30 Sekunden, entgegennehmen.

Um sich von der Konkurrenz abzuheben, können sich Ausbildungsbetriebe mit dem Gütesiegel „Best place to learn“-Unternehmen auszeichnen lassen. Das Zertifikat erhalten Betriebe, die nachweisen können, eine überdurchschnittlich gute Ausbildung anzubieten. Dafür werden Interviews mit Azubis und Ausbildungsbeauftragten sowie Ausgelernten geführt. Zusätzlich erfolgt eine Bewertung der Betriebe, etwa in puncto Eingliederung der neuen Azubis, Qualität der Ausbildungsinhalte oder eigenständiges Arbeiten der Azubis. Der Bewertungskatalog umfasst insgesamt mehr als 70 Kriterien. Wenn die bewerteten Betriebe genügend Punkte erhalten, bekommen sie das Gütesiegel verliehen, mit dem sie dann auf NORDSTARTER werben dürfen.

Für sich werben können auf der Azubi-Plattform auch alle Schüler und Jugendlichen, etwa bei einer Last-Minute-Ausbildungsplatz-Börse. Über Filterfunktionen kann für jeden Interessierten der passende Ausbildungsort an seinem Wunschort gefunden werden; in einem Blog können Azubis in Video-Interviews von ihrem Berufsalltag berichten. Doch NORDSTARTER wird nicht nur im Internet stattfinden, sondern auch mit eigenen Info-Ständen auf den großen Berufsmessen in der Region vertreten sein.

Quelle: „Nordsee-Zeitung“