Jörg Kleine neuer Chefredakteur der „Goslarsche Zeitung“

Zum 1. April 2018 wird Jörg Kleine (55) neuer Chefredakteur der „Goslarsche Zeitung“. Er folgt auf Andreas Rietschel (63), der am 28. Februar 2018 in die passive Altersteilzeit wechselte.

Andreas Rietschel hatte die Leitung der Redaktion im Dezember 2010 übernommen. In die Zeit seines Wirkens fielen die Umsetzung der Digitalstrategie und die Einführung erster digitaler Produkte. Rietschel begleitete aktiv den Branchenwandel. Die Redaktion wurde laut Verleger Philipp Krause umgebaut und verjüngt, die „redaktionellen Produktionsprozesse optimiert“. Ein „ausgeprägtes Gespür für Gerechtigkeit“ habe Rietschel ausgezeichnet, sagte Krause, „das hat er auch immer wieder von uns eingefordert“. Ende April ist eine offizielle Verabschiedung geplant.

Der gebürtige Frankfurter Jörg Kleine wuchs in Korbach auf, studierte Geographie und Geschichte sowie VWL an der Universität in Trier. Seine journalistische Karriere begann bei der „Waldeckische Landeszeitung“ in Korbach, deren Chefredakteur er (bis Ende 2014) zehn Jahre lang war. Von 2000 bis 2004 sammelte er Erfahrungen als „Director of Investor Relations“ bei der Biodata Information Technology AG in Lichtenfels. Umstrukturierungen in der Verlagsbranche führten ihn zum „Iserlohner Kreisanzeiger“, dessen stellvertretender Redaktionsleiter er seit Januar 2017 ist.

Quelle: „Goslarsche Zeitung“