Olaf Scholz stellt sich kritischen Kinderfragen im Kinderpodcast der „Neue Osnabrü-cker Zeitung“

Im Kinderpodcast „Ole schaut hin” der „Neue Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) hatten Kinder die Möglichkeit, Bundeskanzler Olaf Scholz mit ihren Fragen auf den Zahn zu fühlen. Kinder hatten zuvor auch Gelegenheit, Fragen bei der Redaktion der „Neue Osnabrücker Zeitung“ einzureichen. Redakteur Bastian Klenke hat die Fragen gesammelt und sie mit in das Interview mit dem Bundeskanzler genommen. Olaf Scholz verrät dabei, dass er gar nicht schon immer Bundeskanzler werden wollte. Außerdem erklärt er, warum er persönlich mehr für den Umweltschutz tun könnte.

Die aktuelle Folge und weitere Episoden von „Ole schaut hin“ sind auf www.ole-podcast.de und auf allen gängigen Streamingportalen wie Spotify, Apple Podcasts und Google Podcast abrufbar. Seit Neuestem werden die Folgen auch über den „Ole schaut hin“-YouTube-Kanal ausgespielt. Hier gibt es nicht nur wöchentlich aktuelle Folgen des Podcasts, auch bisherige Highlight-Episoden werden dort veröffentlicht. Über die YouTube-Sparte „YouTube Kids” landen die Folgen direkt bei der jüngeren Zielgruppe.

Seit März 2020 sind bereits 120 Folgen vom Kinderpodcast „Ole schaut hin“ mit der Zeitungseule Ole, dem Maskottchen der „Neue Osnabrücker Zeitung“, und Bastian Klenke, Redakteur der NOZ erschienen. Neben Musik für Kinder und Spieletipps gehen die beiden hier zusammen mit prominenten Experten Kinderfragen auf den Grund. In die Riege der Gäste reihen sich u.a. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der Kinderbuchautorin Cornelia Funke, Wissenschaftler Harald Lesch, „Sendung mit der Maus“-Moderator Christoph Biemann, Astronautin Suzanna Randall und das Magier-Duo Ehrlich Brothers ein. Rund 200.000 Mal wurde der Podcast bereits abgespielt.

Quelle: Pressemitteilung NOZ/mh:n MEDIEN