EJZ-Wahlcheck erfolgreich bei Lesern und Werbekunden

Ein positives Resümee zieht der Köhring-Verlag in Lüchow nach Abschluss seiner neu justierten Wahlberichterstattung. Ziel war ein vom Verlag getriebenes, intensives und ausgewogenes Ringen um politische Positionen und Lösungen örtlicher Problemfelder. Das Online-Tool EJZ-Wahlcheck kam zu diesem Zweck erstmals zum Einsatz. Der EJZ-Wahlcheck orientiert sich in der Funktion am Wahlomaten der Bundeszentrale für politische Bildung und wurde durch das hauseigene IT-Team adaptiert und von der Redaktion mit 29 Thesen zur Kreispolitik lokalisiert. Das mit Blick auf die Wahl eingerichtete hauseigene Videostudio bot der Redaktion die Liveübertragung von Gesprächsrunden mit bis zu fünf Teilnehmern. Es entstanden in dem Studio fünf Talkshow-Beiträge, die von den Redakteuren moderiert und gleichzeitig auf drei Plattformen gestreamt wurden. Die Ergebnisse und Erkenntnisse des EJZ-Wahlcheck und Live-Diskussionen im EJZ-Studio waren schließlich Teil der 19teiligen Wahlserie, die in der Tagezeitung und auf dem Nachrichtenportal EJZ.de veröffentlich wurden. Zusätzlich wurden die meisten Elemente in Facebook und viele Aspekte auf Instagram eingebunden.

Die redaktionellen Aktionen zur Kommunalwahl verzeichneten eine hohe Reichweite und haben sich auch im Werbemarkt positiv niedergeschlagen. Durch Parteien- und Kandidatenwerbung, unterstützt durch eine vom Verlag gesetzte Marketingaktion für den lokalen Wahlkampf, konnte der Verlag ein Rekordergebnis erzielen.

Eine Adaption des Konzeptes ist mit Blick auf die Landtagswahl 2022 in Vorbereitung.