WESER-KURIER und KREISZEITUNG gründen Joint-Venture für Werder-Berichterstattung

Die Bremer WESER-KURIER Mediengruppe und die Mediengruppe KREISZEITUNG aus Syke werden die Berichterstattung über den Fußball-Bundesligisten SV Werder Bremen in einem gemeinsamen Joint-Venture bündeln. Beide Verlage halten 50% an der neuen „Deichstube GmbH“. Sieben crossmedial arbeitende Redakteure verantworten in Zukunft das Online-Angebot „Deichstube“ und liefern redaktionelle Inhalte über die Fußball-Bundesligamannschaft des SV Werder Bremen an die Print- und Onlineangebote von „Kreiszeitung“ und „Weser-Kurier“.

Mitte des Jahres zieht die „Deichstube“ von Syke nach Bremen und damit näher an das Geschehen rund ums Weserstadion und den Trainingsplätzen am Osterdeich.

Die „Deichstube“ mit durchschnittlich rd. 4,3 Mio. Besuchen (Google Analytics 2020) im Monat und über 100.000 Followern auf diversen Social-Media-Kanälen bietet neben ausführlichen Berichten rund um den Fußballverein des SV Werder Bremen auch detaillierte Analysen zu den Spielen und ist dadurch nicht nur ein Newsportal, sondern ein Netzwerk für das grün-weiße Lebensgefühl.

„Mit dem Zusammenschluss beteiligt sich der „Weser-Kurier“ an dem stärksten Reichweiten-Portal zu Werder Bremen. So bieten wir unseren Lesern weiterhin Werder-Berichterstattung auf Top-Niveau. Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit der Kreiszeitung“, sagt David Koopmann, Vorstand der Bremer Tageszeitungen AG.

Quelle: Pressemitteilung WESER-KURIER Mediengruppe