„Münsterländische Tageszeitung“ und „Oldenburgische Volkszeitung“ präsentieren neues Jobportal

„Münsterländische Tageszeitung“/Cloppenburg (MT) und „Oldenburgische Volkszeitung“/Vechta (OV) haben gemeinsam mit dem Stellenportal stellenanzeigen.de ein neues Stellenportal gestartet. Das Stellenportal „om-stellen.de“ soll Arbeitgeber und Arbeitsuchende im Oldenburger Münsterland zusammenbringen. Premium-Anzeigen werden nicht nur auf www.om-stellen.de, sondern bei Bedarf zusätzlich auf zahlreichen Partnerwebseiten ausgespielt. Dazu zählen Jobportale wie stellenanzeigen.de, aber auch Metasuchmaschinen wie indeed.de oder jobrobot.de sowie fachspezifische Mediennetzwerke wie autojob.de, jobs.heise. de, pflege.de, rekruter.de oder t3n.de.

Über eine Retargeting-Funktion werden einmal aufgerufene Anzeigen dem Jobsuchenden beim Lesen auf Medienseiten wie z.B. spiegel.de, gmx.de, sueddeutsche.de und vielen mehr immer wieder angezeigt. „om-stellen.de“ ist suchmaschinenoptimiert und für die Nutzung auf allen Endgeräten angepasst.

Regionale Anzeigen werden nur auf „om-stellen.de“ veröffentlicht. Arbeitgeber haben die Möglichkeit Firmenprofile zu hinterlassen, können in Anzeigen direkte Verlinkungen auf die eigene Homepage oder die E-Mail-Adresse des Personalverantwortlichen setzen oder ihre Anzeige auf der Startseite als „Top-Job“ ausspielen lassen.

Arbeitsuchende können das Portal auf die vielfältigste Art durchsuchen. Zudem liefert das Portal Informationen zu den Gemeinden, in denen ein potentieller Arbeitgeber seinen Sitz hat, wie z.B. Anzahl der Grundschulen, Krankenhäuser, Fachärzten und Arztpraxen sowie lokalen Festen. Auf Wunsch informiert ein E-Mail-Newsletter Jobsuchende über neue Angebote. Schüler haben die Möglichkeit nach Ausbildungsplätzen zu suchen.

Quelle: „Münsterländische Tageszeitung“, „Oldenburgische Volkszeitung“